Aktuelles 1920-8 - Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Halleluja“ – Ein weihnachtlicher Marathon

Das diesjährige Motto des Weihnachtskonzertes „Alle Jahre wieder“ hätte dem Athleten der längsten olympischen Disziplin der Leichtathletik sicher nicht gefallen. Diese fordert jeden Sportler ob seiner 42,195 Kilometer heraus. Aber nicht nur der Siegesbote hat die Distanz von Marathon nach Athen bewältigt, sondern auch die Schülerinnen und Schüler sowie die Chorleiterinnen Frau Genz und Frau Engel des Schillergymnasiums in Bleicherode. Die monatelangen Vorbereitungen und Übungsstunden in drei Gebäuden verlangten von allen Beteiligten eben solche Ausdauerqualitäten ab wie von dem benannten Athleten. Aber der Einsatz hat sich über die Maßen gelohnt. So viele künstlerische Talente verzauberten das Publikum wie noch nie zuvor, so dass sicher keiner der mehreren hundert Anwesenden mit Bestimmtheit sagen kann, ob ihm der Chor, die Bläser, die Streicher oder doch die Solisten besser gefallen haben. Oder waren die verschiedenen Flötenvorträge wohlklingender als das Orgelspiel bzw. die Vokalgruppen? Hierbei den Besten zu finden ist sicher schwerer als den Laufsieger zu ermitteln. Aber sehr große Ausdauer bewiesen alle Akteure, die sämtlich durch geduldiges, diszipliniertes Training, vielfache Wiederholungen schwieriger Passagen und durch viel Hingabe mannigfache Gänsehaut beim Publikum erzeugten. Während der Marathonläufer vom Christuskind noch nichts wusste, lauschten die heutigen Zeitgenossen verschiedener Generationen einigen dem Erlöser gewidmeten Kunstwerken. Bei manchem Zuhörer ging dem Kunstgenuss vielleicht auch ein Einkaufsmarathon voraus, so dass die Mußestunden der vorweihnachtlichen Besinnlichkeit in der St.-Marien-Kirche ein wünschenswertes maximales Wohlbefinden einläuten möge, das im neuen Jahr eigene Rekorde oder auch nur die Bewältigung des ganz normalen Alltags ermöglicht. Nachdem die begeisterten Anwesenden sich am künstlerischen Genuss stärken konnten, dankten sie den Akteuren von ganzem Herzen für deren rekordverdächtige Leistungen, die sich in jedem Jahr zu überbieten scheinen, mit ausdauerndem Applaus. Außerdem wurde an diesem Abend deutlich, dass die Leistung eines Einzelnen mit der einer starken Gemeinschaft von vielen engagierten Talenten nicht mithalten kann. Bleibt zu wünschen, dass alle Mitmenschen an ihr Ziel kommen mögen, dass alle gesund bleiben oder werden und alle eine frohe Zukunft erwartet.

S. Winter, Pressebeauftragte des Schillergymnasiums Bleicherode
Fotos Maxim Seeboth
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü