Aktuelles 1920-12 - Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wenn Sonne und Schüler um die Wette strahlen

… ist entweder der Beginn der Sommerferien oder der Start des Schul-Skilagers des Schillergymnasiums. 20 Schülerinnen und Schülern verbrachten dieses gemeinsam mit ihren (Ski-)Lehrern Herrn Meyenberg und Herrn Eichhorn sowie den zwei Begleitern Michael Thomas und Kai Matthias fernab der Heimat in Südtirol, um dort das Skifahren zu erlernen, zu verbessern oder zu verfeinern.
Eingeteilt in zwei Leistungsgruppen begaben sich an fünf Skitagen die „Anfänger“ und die „Fortgeschrittenen“ auf die mehr als 2000 Meter hohen Berge und fuhren, sprangen und rutschten diese wieder hinab. Im anspruchsvollen Skigebiet Gitschberg/Jochtal blieben keine Wünsche offen. Da die urige Unterkunft sich direkt an einem Skilift befand, konnten dort die Schulmeisterschaften im Slalomfahren ausgetragen werden. Zudem bot der „hauseigene“ Skihang den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, am Ende des Skitages ihre erlernten Fähigkeiten selbstständig im freien Fahren zu erproben. Abseits der Piste bereiteten den Gymnasiasten vor allem die Fackelwanderung, der Besuch von Brixen sowie diverse Spielerunden am Abend große Freude. Für die richtige Stimmung sorgten Hanna Duckwitz und Henrike Naß mit der Gitarre und der Ukulele. Am Ende der Woche konnte allen Teilnehmern ein teils enormer Leistungsfortschritt attestiert werden. Mit etwas Wehmut wurde die Heimreise nach Thüringen angetreten.

Text und Bild: Johannes Eichhorn, Sportlehrer am Schillergymnasium
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü