Aktuelles 1617 356 - Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pierre-de-Coubertin-Preis für Niklas Ernst

Traditionell verleiht der Landessportbund gemeinsam mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport an Absolventen der Regelschulen und Gymnasien den Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis. Anliegen des in der Landessportschule Bad Blankenburg verliehenen Sportpreises ist es, die sportlichen Leistungen der Preisträger in und außerhalb der Schule zu würdigen, ihren ehrenamtlichen Einsatz auszuzeichnen und die Schüler auch nach ihrer Schulzeit für ein Engagement im Sport zu motivieren. Auswahlkriterien für die Jury sind hervorragende Leistungen im Fach Sport sowie weitreichendes Engagement im organisierten Sport und im gesellschaftlichen Leben. All diese Kriterien bewogen die Sportlehrer des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Bleicherode, Niklas Ernst als Preisträger vorzuschlagen. Der Abiturient ist Außenbahnspieler in der A-Junioren Mannschaft von Wacker Nordhausen. Zum Abschluss seiner Juniorenzeit bei Wacker gewann er in dieser Saison mit seiner Mannschaft das Double aus Meisterschaft und Pokal, mit der Chance, sich in zwei Aufstiegsspielen für die Regionalliga zu qualifizieren. Für das Schillergymnasium wurde Niklas mehrfacher Kreiscross-Sieger und nahm sehr erfolgreich bei Wettkämpfen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Weiterhin war er als Wettkampfrichter in der Leichtathletik und in der Arbeitsgemeinschaft Fußball aktiv.
Die feierliche Preisverleihung in Bad Blankenburg war für Niklas und seine mitgereiste Familie ein besonderer Abschluss seiner Schulzeit. Sportlich geht es für Niklas Ernst mit dem Studium der Sportwissenschaften weiter. Dafür wünscht das Kollegium des Schillergymnasiums ihm alles Gute und maximale Erfolge.

Johannes Eichhorn, Lehrer für Sport / Wirtschaft & Recht am Schillergymnasium
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü