Aktuelles 1617 24 - Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Traumblüten am Hoffnungsbaum

Stimmengewaltig begrüßte der Schulchor am vergangenen Samstag viele interessierte große und kleine Gäste, die gekommen waren, das Schillergymnasium zu erkunden. Die Eltern zeigten ihren Sprösslingen deren künftiges „Ausbildungsbiotop“. Manche konnten ihre eigenen jahrelangen Erfahrungen als Ehemalige einbringen, indem sie erzählten, wie sie ihre Lebensträume erfüllt haben. Alle kleinen „Ableger“ zeigten sich sehr beeindruckt von den vielen Möglichkeiten, die das Lebensumfeld „Gymnasium“ so anbietet, damit sie ihre eigenen sprachlichen, naturwissenschaftlichen und sozialen Fähigkeiten und Anlagen optimal entwickeln und aufblühen lassen können. Entsprechend stellten sich viele Fächer vor und luden zum Experimentieren und Ausprobieren ein. Rekordverdächtige Kreationen konnten ebenfalls bewundert werden. So präsentierten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft LEGO ein 4.08m langes „Auto“ auf allen Fluren und in der Sporthalle. Dort wurden unwahrscheinlich viele Möglichkeiten zur körperlichen Entwicklung der künftigen sportbegeisterten Gymnasiasten demonstriert, die zum Mitmachen aufforderten. Viele Anwesende staunten über die vielfältigen Projektergebnisse und die Fülle der künstlerischen Ideen- und Ausdrucksmöglichkeiten der Schüler, die überall im Schulgebäude zu besichtigen waren. Somit findet der Keim, der von den Grundschulen erfolgreich gelegt wurde, einen fruchtbaren Boden und gute Wachstumsbedingungen vor, so dass sich jedes Individuum vielseitig entwickeln kann, was durch die Eltern und Großeltern umfassend unterstützt wird.
So wusste doch schon Goethe, der Schaffensfreund des Namenspatrons des Schillergymnasiums: „Weiß doch der Gärtner, wenn das Bäumchen grünt, daß Blüt‘ und Frucht die künft’gen Jahre zieren.“ („Faust. Der Tragödie erster Teil.“ Vers 310f.)

S. Winter, K. Kamieth-Selinger
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü